Umbau und Sanierung Stadthalle Annweiler am Trifels

Das in die Jahre gekommene und durch mehrere Um- und Anbauten stark veränderte Gebäude sollte in ein modernes Kongress-, Seminar- und Veranstaltungsgebäude umgebaut werden. Dabei war der 1936 errichtete, denkmalgeschützte Saalbau mit seinen historischen Wandfresken zu erhalten und in das Gesamtkonzept mit einzubeziehen. Die ehemalige Stadtschänke und die zahlreichen in der Nachkriegszeit angefügten Baukörper konnten entfernt und so der Saalbau freigestellt werden.

Um alle funktionalen Vorgaben des Bauherrn erfüllen zu können, wurde an der Stelle des ehemaligen Querhauses in einer zeitgemäßen Architektursprache ein Anbau mit neuem Hauptzugang, großzügigem Foyer, flexibel zuschaltbaren Veranstaltungsräumen und Küche errichtet. Über ein offenes Treppenhaus mit Aufzug wurden auch die bestehenden Kellergewölbe behindertengerecht erschlossen und in das Nutzungskonzept mit integriert. Um den Saalbau an das neu geschaffene Foyer anzubinden, wurden unter Wahrung denkmalpflegerischer Belange Zugangs- und Bühnenseite getauscht.

Projektdaten / Details

Adresse
Projektdaten / Details
Ort
76855 Annweiler am Trifels, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Bauherr
Stadt Annweiler am Trifels
Funktion
Kultur
Status
Fertigstellung 2011
BGF
2.640 m²
BRI
10.280 m³

Publikation

Werkbericht Nr. 4 - Bauen im Bestand Download

B+P Projektteam

Projektleitung: Michael Wießner
Planung: Robert Jenner, Johannes Schacke, Jens Huwe
Ausschreibung: Kai Blasius
Bauleitung: Kai Blasius, Manfred Cattarius

Leistung

Grundlagenermittlung, Vorplanung mit Kostenschätzung, Entwurfsplanung und Kostenberechnung, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung, Vorbereitung der Vergabe, Mitwirkung bei der Vergabe, Objektüberwachung, Objektbetreuung

Fotografie & Video

Thomas Ott | Fotografie

Verwandte Themen und Projekte