Neubau Archäologisches Zentrum Mainz

In der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz entsteht ein neues Archäologisches Zentrum. Der Standort am süd-östlichen Stadteingang liegt in unmittelbarer Nähe zum Ausgrabungsort des römischen Theaters.

Auf einem Nachbargrundstück befindet sich das Museum für Antike Schifffahrt als ein Teilbereich des RGZM. Es entsteht ein neues kulturelles Zentrum an einem städtebaulich neu geordneten Stadteingang.
Das Gebäude erhält einen 3-geschossigen Ausstellungsbereich für die Dauerausstellung des RGZM. In den öffentlichen Bereichen befinden sich weiterhin ein Raum für Wechselausstellungen, sowie ein Vortragssaal, ein museumspädagogischer Bereich und ein Bistro. Der Institutsbereich beinhaltet u.a. eine für Studenten zugängliche Bibliothek. In den nicht öffentlichen Bereichen befinden sich Büros, Labore
und Restaurationswerkstätten.

Projektdaten / Details

Adresse
Neutorstraße 1
Ort
Mainz, Rheinland-Pfald, Deutschland
Bauherr
LBB Mainz
Funktion
Museum / Büro und Verwaltung / Labor
Status
seit 2014
BGF
10.350 m²
BRI
71.750 m²

B+P Projektteam

Projektleitung: Robert Jenner
Planung: Michael Diercks, Martin Faber, Yuliya Oecal, Elisabeth Prießnigg, Johannes Schacke, Jakob Lukas
Ausschreibung: Dominik Molzahn
Bauleitung: Rainer Schneider, Robert Jenner, Rüdiger Grünwald, David Göbel, Michael Diercks, Dominik Molzahn, Yuliya Oecal, Elisabeth Prießnigg

Leistung

Überarbeitung der  Entwurfsplanung, Kostenberechnung, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung, Vorbereitung der Vergabe, Mitwirkung bei der Vergabe, Objektüberwachung, Objektbetreuung

Kooperationspartner

Projektsteuerung: LBB Mainz
Statik: Mathes Beratende Ingenieure GmbH, Chemnitz
HLS-Planung: ZWP Ingenieur-AG, Wiesbaden
Elektro-Planung: Steinigeweg Planungs GmbH & Co. KG, Darmstadt
Bauphysik: Werner Genest und Partner Ingenieurgesellschaft mbH, Ludwigshafen

Visualisierungen

Architekten Bernhardt + Partner

Verwandte Themen und Projekte